Sonntag, 2. Februar 2014

Jumanji

 

Erscheinungsjahr: 1995

Spieldauer: 104 (Min.)

Produktionsland: USA

Genre: Fantasy, Abenteuer

Regie: Joe Johnson

Besetzung: Robin Williams, Kirsten Dunst, Bradley Pierce, Jonathan Hyde, Bonnie Hunt, Bebe Neuwirth, David Alan Grier u.a.

Inhalt:
Der 12jährige Alan Parrish spielt eines Abends mit einer Freundin ein mysteriöses Spiel, was ihm zum Verhängnis wird. Es passieren verschiedenste merkwürdige Dinge bis er plötzlich in eine andere Welt gezogen wird. Seine Familie verkraftet sein Verschwinden nicht und verlässt so das familiäre Anwesen. Eine neue Familie zieht dann in das Haus ein. Die Kinder Judy (Kirsten Dunst) und Peter (Bradley Pierce) finden jedoch auf dem Dachboden des alten Hauses, das Spiel, welches sie sofort in ihren Bann zieht. Sie beginnen es zu spielen und haben große Angst vor den Dingen die passieren, sind aber gleichzeitig neugierig. Durch einen ihrer Spielzüge, wird der nun erwachsene Alan Parrish wieder in seine alte Welt zurück geholt. Nach erster Verwirrung ist er froh wieder zuhause zu sein und will mit Jumanji nichts zu tun haben. Er hat wahnsinnige Angst vor diesem Spiel und davor, dass es ihm erneut alles nehmen könnte. Doch Judy und Peter können das Spiel nicht beenden, wenn er nicht weiterspielt. Und so gehen auch die ganzen Geschöpfe, die das Spiel hervor gebracht hat, nicht mehr weg. Um dem Spuk also ein Ende zu bereiten, muss das Spiel von Alan und seiner Freundin beendet werden. 

Persönliches Fazit:
Dieser Film ist einer der ersten Filme, an die ich mich erinnern kann, die ich in meiner Jugend gesehen habe (abgesehen von Disney-Filmen). Ich weiß noch dass ich wahnsinnig stolz war, dass ich den Film gucken durfte, denn ich war ja erst 10 oder 11 Jahre alt und der Film war ja erst ab 12 (!). Vielleicht fand ich ihn auch deswegen sooo toll. Vor kurzem lief der Film nochmal im Fernsehen und ich musste feststellen, wie schlecht diese ganzen Wesen animiert sind. Natürlich waren sie zu Erscheinung des Filmes absolut zeitgemäß und wurden mit der damalig besten Technik entworfen. Aber wenn man ihn heute sieht, kommt man nicht um diese Feststellung drum rum. Allerdings finde ich das nicht sonderlich dramatisch. Ich mag den Film immer noch sehr gerne. Die Idee finde ich gut und ist mir bisher noch in keiner ähnlichen Form über den Weg gelaufen. Oder doch? Nein, ich glaube nicht. Und es war mein erster "Kontakt" zu dem weltklasse Schauspieler Robin Williams. Noch heute feier ich eigentlich jeden Film mit ihm. Ich liebe seine überaus charmante Mimik und die Art die guten Dinge zu sehen. In Filmen wie Jakob - Der Lügner, Der Club der toten Dichter, Good Will Hunting, Good Morning Vietnam, Mrs. Doubtfire und und und ist Robin Williams immer wieder großartig! Ich würde gerne nochmal einen neuen Film mit ihm sehen, in einer Hauptrolle. Ich meine also nicht solche Filme wie Nachts im Museum oder The Big Wedding. 



Und das war's auch schon wieder für diese Woche und ich wünsche euch noch einen schönen und entspannten Sonntag! 

Herzlichste Grüße, eure Carmen


Kommentare:

  1. "Jumanji" habe ich glaube noch nie ganz gesehen. Immer nur so Bruchstücke im Fernsehen. :D
    Ich muss sagen ich fand dein altes Design schöner, das war so heimelig irgendwie. Jetzt ist es ein wenig kahl.
    Aber die Farben sind schön frisch. :)
    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nina,
      das solltest du definitiv nachholen! Für mich ist er einer der Filme, die man mal gesehen haben muss =)

      Ja mit dem Design hast du irgendwie recht, aber es ist irgendwie schwierig den Hintergrund farbig zu machen, ohne dass es aufdringlich wird...Ich habe lange dran gefrickelt, aber es ist vermutlich noch nicht das endgültige Design. Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.

      Grüße Carmen

      Löschen