Donnerstag, 20. Februar 2014

Jack Ryan: Shadow Recruit

Sneak Preview vom 19. Februar 2014

agentisch - vorhersehbar - lahm

Kinostart: 27.Februar 2014

Produktionsland: USA

Spieldauer: 106 (Min.)

Genre: Action, Spionage

Regie: Kenneth Branagh

Besetzung: Chris Pine, Kevin Costner, Keira Knightley, Kenneth Branagh, Colm Feore, Nonso Anozie, Karen David u.a.

FSK: 12 Jahre

Inhalt:
Jack Ryan (Chris Pine) beschließt nach dem Attentat vom 11.September sich der Armee anzuschließen. Nachdem er dort nur knapp einen Hubschrauberabsturz überlebte, versucht er sich wieder ein normales Leben aufzubauen. Er ist sehr zufrieden mit seinem Bürojob an der Wallstreet. Doch schnell wird er auf merkwürdige Aktivitäten der Russen aufmerksam. Ab diesem Moment ist alles anders. Plötzlich findet er sich zwischen den zwei Supermächten USA und Russland wieder und tut alles um sein Land zu schützen.

Persönliches Fazit:
Der Film Jack Ryan, hatte bei mir von Anfang nicht wirklich eine Chance. Ich fand den Trailer schon ätzend. Alles was in diesem Film passiert, hat man schonmal in irgendeinem x-beliebigen Agentenstreifen gesehen. Es gibt nichts neues in diesen anderthalb Stunden. So eben auch der Konflikt zwischen Russland und den USA...ui, wie spannend. Hat man ja noch nie gesehen. Da der Film auf einer Novelle von Tom Clancy basiert, war das wohl auch nicht anders zu erwarten. Aber nicht nur die Story war lahm, auch die Schauspielerischen Leistungen haben mich absolut nicht vom Hocker gehauen. Weder Chris Pine, den ich z.B. in Star Trek nicht schlecht fand, noch Keira Knightley hat da was tolles abgeliefert. Ganz zu schweigen von den Dialogen?! Ich weiß nicht ob es an der deutschen Synchro liegt, oder ob es wirklich mehr ironisch gemeint war als es rübergekommen ist. Die Dialoge waren ähnlich schlecht wie in 'Escape Plan'. Nee das war nix. Und wenn ich hören, dass Fortsetzungen bereits in Planung sind, muss ich ziemlich automatisch gähnen...



Bewertung:
Meine Bewertung geht von 1 (furchtbar grauenhafte Scheiße) bis 10 (absolut großartiges Filmspektakel)
Story:                   3 (hmmm, na ja.....)
Besetzung:           4 (da hätte was draus werden können...)
Kulisse & Kostüme:   6 (alles sehr futuristisch und stylisch)
Unterhaltung:        3 (man konnte zumindest manchmal über die schlechten Dialoge lachen)

Gesamt:         4,0

Der Film ist definitiv unterdurchschnittlich gut. Wie gesagt, es gibt nichts was es nicht schonmal gegeben hätte. Also absolut nichts besonderes.

Bis bald, wünsch ich euch nur das Beste
Eure Carmen

Kommentare:

  1. Was will man von Kenneth Branagh schon erwarten...?

    AntwortenLöschen
  2. Jeder muss irgendwann mal irgendwo hin fahren...Blalalalalala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich bin bei der CIA..."
      "Oh, Gott sei Dank!" xD

      Löschen