Donnerstag, 28. November 2013

Oldboy

Sneak Preview vom 27.November 2013 inkl. Trailer. 

einsam - übertrieben - fehl am Platz

Kinostart: 05.Dezember 2013

Produktionsland: USA

Spieldauer: 104 (Min.)

Genre: Thriller

Regie: Spike Lee


FSK: noch nicht bekannt

Inhalt:
Joe Doucett (Josh Brolin) hat Probleme wo er nur hinschaut. Sein Chef macht im Stress, seine Exfrau schreit ihn nur an und so muss der Alkohol eben her. Eines Abends wird der sturzbetrunkene Doucett entführt und wacht erst in einem vermeindlichen Hotelzimmer wieder auf. Ohne jeglichen Kontakt zu richtigen Mensche, ohne Sonnenlicht und mit der Ungewissheit warum er überhaupt gekidnappt wurde verbringt er 20 Jahre in dem Raum. Angestachelt durch Wut, Rachegelüste und die Liebe zu seiner Tochter findet er irgendwann einen Weg aus seiner Hölle heraus und macht sich auf den Weg seinen Feind sowie seine Tochter zu finden. 

Persönliches Fazit:
Mein Sitznachbar im Kino liebt die ursprüngliche Version des Filmes (Info) und eigentlich habe ich nur drauf gewartet, dass er anfängt zu weinen. Ich kenne die Oldboy Version von 2003 nicht, sodass ich nicht sagen kann ob er tatsächlich soooo viel schlechter ist als das Original. Was ich aber sagen kann ist, dass der Film an vielen Stellen die Story sehr übertreibt. Besonders der Grund für Doucetts Entführung ist meiner Meinung nach total bei den Haaren herbei gezogen. Der Film möchte zudem überaus dramtisch wirken, schließlich ist der Kerl 20(!) Jahre eingesperrt...aber warum macht man sich dann in der Maske nicht die Mühe ihn altern zu lassen, ihn und jeden anderen Menschen in diesem Film. Das ist irgendwie ärgerlich. Ebenso wie die Überraschung, dass der Protagonist, nach seiner langen Gefangenschaft beinahe instinktiv ein IPhone bedienen kann -nebenbei mal wieder vielen Dank für's Product-placement. Ich weiß nicht was das soll. Ist es heutzutage wichtiger Filme von Apple finanzieren zu lassen, als der Film an sich?! 




Bewertung:
Meine Bewertung geht von 1 (furchtbar grauenhafte Scheiße) bis 10 (absolut großartiges Filmspektakel)
Story:                    3 (kam irgendwie nicht in Gang)
Besetzung:            4 (meiner Meinung nach keine Schauspielerische Glanzleistungen zu sehen)
Kulisse & Kostüme:    4 (teilweise schon fast albern)
Unterhaltung:        3 (nope...das war irgendwie nix)

Gesamt:         3,5

Es wird wohl Zeit sich das Original mal anzusehen, wobei ich auch über den nicht nur Gutes gehört habe. 
Meiner Meinung nach ist dieser Film auf jedenfall keine Kinokarte wert...

In der vorletzten Woche gab es, wie angemeldet, keine Review, sodass mir die Aktion des Cineplex' in der letzten Woche genau richtig. Es gab nämlich zum ersten Mal eine Double Sneak. Also zwei Filme hintereinander...(sehr anstrengend)

Bis bald! Eure Carmen

Kommentare:

  1. Ich bin ein großer Fan vom Original, wobei du recht hast und man sich auch bei diesem manchmal von der Logik verabschieden muss.
    ABER mit Remakes habe ich ja generell so meine Problemchen und ich bin immer noch sehr am zweifeln ob ich mir den Film überhaupt anschauen werde... ich bin nämlich auch so ein Mensch der dann gerne seine Sitznachbarn vollweint :D
    Nach deiner Kritik, tendiere ich jetzt noch mehr zu einem "Nöööööööö - wird nicht geguckt" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich ja wie gesagt das Original nicht kenne, kann ich das nicht mit Sicherheit sagen, aber er scheint um ein Vielfaches schlechter zu sein, als seine Vorlage...würde also als Fan auch auf das Remake verzichten =)

      Löschen